Es ist so einfach: Man muss nur auf einen Schalter drücken und schon geht das Licht an.

Warum? Weil Strom fließt.

Und woher kommt der Strom? Na, aus der Steckdose.

Und wie wird er gemacht? Hm….

Das wollten unsere Viertklässler, die am Energieprojekt der Stadtwerke Celle teilnahmen, genauer wissen.

Anhand eines Modells einer Dampfmaschine und an Arbeitsstationen erkundeten die Kinder schließlich die erneuerbaren Energien Wind, Wasser und Sonne und welche Auswirkungen der Umgang mit Energie auf unsere Umwelt hat.

P. Kornas

 

 

 

 

Im April nahmen die dritten Klassen am Wasserprojekt teil. Hier lernten sie u.a., wie Wasser geklärt wird.

Sie bauten ihre eigene Filteranlage. Alles, was sie dafür benötigten, waren eine leere PET-Flasche, etwas Watte, Sand und blau eingefärbtes Wasser mit etwas Seife darin.

Ob das Wasser noch Seifenrückstände hatte oder ob es komplett gefiltert war, wurde mithilfe einer Büroklammer getestet. Schwimmt diese auf der Wasseroberfläche, ist das Wasser ohne Seife; ist sie untergegangen, befindet sich noch Seife darin.

Der dritte Jahrgang hatte viel Freude an diesem tollen Experiment und kann auch zukünftig mit der eigenen Filteranlage Wasser filtern.

C. Kirves

 

 

Kurz vor den Osterferien hatte unser Ganztag Besuch von Henry dem Zauberer. Alle Jahrgänge konnten sich die Zaubershow auf einem unserer Marktplätze anschauen und dabei mitmachen.

Der Ganztag wünscht zauberhafte Ferien und fröhliche Ostertage!

M.Pröve

 

 

Im Rahmen der Medienerziehung besuchten unsere dritten und vierten Klassen die Puppenpräventionsbühne der Lüneburger Polizei.

Die Kinder erlebten als Zuschauer mit dem 10-jährigen Tobias eine Reise durch das weltweite Netz. Symbolisch wurde die Reichweite des Internets mittels Tierfiguren aus verschiedenen Ländern bzw. Kontinenten dargestellt. Tobi begegnete z.B. dem Didgeridoo spielenden Kängeruh Arnie aus Australien oder einem plappernden Papageien aus dem südamerikanischen Regenwald.

Tobias tauchte immer weiter ins World-Wide-Web ein.

Bei seiner Netzreise glaubte er, mit der hilfsbereiten, niedlichen Maus Trixi Freundschaft geschlossen zu haben und gab unbedarft viele persönliche Daten von sich im Internet preis.

Doch auf Tobias Schulfreund Mark und auf seine Mama war wirklich Verlass.

Mit dem Stück sollten bei den Kindern folgende Themen angeregt werden:

  • Keine persönlichen Daten im Internet eingeben!
  • Virtuelle Wahrheiten!? – weiß man immer, mit wem man im Internet kommunziert?
  • Bei Problemen hilft es, sich jemanden anzuvertrauen.

 

 

Zum 2. Mal sang der 80köpfige Chor der GS Blumlage / Altstadt bei den Kinder- und Jugendchortagen, die zum 20. Mal in Celle unter der Leitung von Egon Ziesmann stattfanden.

Dass unsere Schülerinnen und Schüler Spaß am Singen hatten, wurde nach den 1. Tönen klar. Der schwungvolle Auftritt überzeugte durch gut sitzende Bewegungen und Textverständlichkeit. Belohnt wurde der Auftritt mit donnernden Applaus.

Vielen Dank an Frau Stephany und Frau Graß-Suray, die mit den Kindern die letzten Monate fleißig geübt hatten.

P. Kornas

Über folgenden Link können Sie sich bzw. könnt ihr euch Fotos des Konzertes herunterladen.

Alle Fotos stehen zur freien Verwendung. Der Link wird zwei Wochen gültig sein.

 

https://e.pcloud.link/publink/show?code=kZP8lnZEFD7XC95FhjqqgP5aW8B6XHtAjJy

 

 

 

Unter nachfolgendem Link finden Sie ein Video vom Auftritt der GS Blumlage / Altstadt:  

https://e.pcloud.link/publink/show?code=XZF0J9Zwv8koxLp3lLblUXPyOLmOpsIF0x7